Chrony vs Chronoconnet APP_Beitragsbild

Chrony vs. Chrono Connect Mobile Lite APP

Hallo ihr Zwillunken,
Auch wenn wir gerade sehr viel um die Ohren haben (was hier im Detail nicht hin gehört), haben wir es uns nicht nehmen lassen ein schon länger versprochenes Projekt fertig zu stellen. Der ungeschönte Vergleich zwischen einem “echten” Chrony und einer Chrony APP. Das Ergebnis seht ihr im Video.

Wofür braucht man so einen Chrony überhaupt? Muss man sowas haben?

  1. Man braucht einen Chrony nur dann, wenn man unbedingt wissen will wie schnell die abgefeuerte Muniton wirklich ist, oder eben um verschiedene Bandsorten und Zuschnitte auf ihre speziellen Eigenschaften in Sachen Geschwindigkeit vergleichen zu können.
  2. Nein, man braucht keinen um Spaß am Hobby zu haben.

Wer sollte ggf. nachdenken sich einen Chrony zu beschaffen?

Meiner Meinung nach vor allem die Leute die regelmäßig Aussagen über Bandsorten treffen die sie ein paar mal geschossen haben, ohne diese Aussagen wirklich beweisen zu können. Es liegen Welten zwischen “Das neue XXX-Band ist das beste auf dem Markt. Super schnell mit anständig Power” und “Das neue XXX-Band fühlt sich erstmal kräftig an, ob da jetzt auch soviel Power rauskommt wie ich meine und fühle kann ich aber nicht sagen“.
Manche Leute neigen dazu ein kräftiges Auszugsgewicht mit viel Power gleich zu setzen. Das ist nachweislich allerdings völliger Blödsinn. Es gibt Bandsorten die lassen sich butterweich ausziehen, und erreichen trotzdem bessere Geschwindingkeitswerte als andere Bandsorten die sich eher schwer ausziehen lassen. Auch kann ein 0.55 mm Band mit 8,0 mm Stahlkugeln schneller sein, als ein 1,1 mm Band mit 8,0 mm Stahlkugeln.
FAZIT: Wer wirklich beweisbare Aussagen treffen möchte, der sollte sich überlegen einen Chrony anzuschaffen. Wer einfach nur Spaß am ballern hat, der kann sich dann auch getrost auf Testvideos bei YouTube und Facebook verlassen, solange diese eben mit einem Chrony belegt sind.

Was kostet so ein Teil denn eigentlich?

Den Chrony den wir benutzen bekommt man zwischen 160 und 180€. Wir haben uns für dieses Modell entschieden, da es kompakt ist (zusammenklappbar), und mit diversen Zusatzoptionen nachrüstbar ist. Zum Beispiel ein externes Display, was bei manchen Einsätzen von Vorteil sein kann.

Joh, bla bla bla … und kann diese APP denn auch was?

Nach unserem Testergebnis würde ich sagen JEIN. Wirklich genaue Werte liefert sie nicht, aber sie zeigt zumindest eine Tendenz. Der Vorteil bei einem Chrony ist die Genauigkeit und der einfache Aufbau. Hinstellen, drüber ballern und das Ergebnis ablesen. Die App ist zwar schnell eingerichtet, aber man muss schon peinlich genau die verschiedenen Abstände nachmessen. Zudem muss die Messung alle drei Schuss neu gestartet werden, was je nach Position des Telefons unangenehm sein kann. Dafür ist die APP aber auch kostenlos. Was immerhin mit 180€ Guthaben für andere Zwecke ein klarer Vorteil ist.
Uns ist aufgefallen, dass Messungen im unteren Geschwindigkeitsbereich noch relativ geringe Abweichungen hatten (Chrony 50 m/s – APP 54 m/s). Wurden die Messergebnisse allerdings schneller, ist auch die Abweichung größer geworden (Chrony 73 m/s – APP 82 m/s). Wir haben zwar alles sehr genau ausgemessen, vermuten aber, dass man durch etwas feintuning die App sehr genau einstellen könnte. Wer aber keinen Chrony zum Vergleich hat, dem ist damit nicht geholfen. Man will sich ja auf die angegebenen Werte verlassen können. Wem Abweichungen zwischen 5 und 10 Metern pro Sekunde egal sind, oder wer einfach wissen will welches seiner Bandsets denn nun am Schnellsten ist, für den reicht die APP vollkommen aus.

Allgemeine Infos zur Chrono Connect Lite App?

Die APP an sich wurde natürlich nicht extra für Zwillen entwickelt. Es handelt sich bei der “Lite” Version vielmehr um eine Testversion für das ebenfalls verfügbare Pro Produkt. Gedacht ist die ganze Geschichte eher für Schusswaffen aller Art. Die App verfügt für genaue Messungen über einen riesige Datenbank an verschiedenen Munitionstypen. Unsere beliebten runden Stahlkugeln sind dort nicht vertreten. Die Funktionsweise ist recht simple. Wie jeder weiß, hat der Schall in der Luft eine definierte Ausbreitungsgeschwindigkeit.
Die sogenannte Schallgeschwindigkeit beträgt bei trockener Luft von 20 °C 343,2 m/s (1236 km/h). Gemessen wird jetzt das “Startgeräusch beim Abschuss” und der “Einschlag” im Ziel. Wenn alle drei Angaben zur Entfernung der Messeinheit zum Ziel und zum Abschusspunkt genau abgemessen und in die APP eingegeben werden, kann die APP anhand der Geräusche von Abschuss und Aufprall die Geschwindigkeit der Munition recht genau berechnen. Dazu mehr im Video unten. Die Energie (Joule) die eure Munition dabei erreicht, wird ebenfalls mit Hilfe einer einfachen Berechnung ermittelt. Dazu muss aber zwingend das Gewicht eurer Munition korrekt in der APP angegeben sein. Das Gewicht der Munition hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeitsmessung. Eine einfache Umrechnungstabelle und Rechenhilfe zur Ermittlung der Energie findet ihr auch auf unsere Webseite als Excel Datei zum freien download: https://www.zwillunken.de/download/software_und_tools/
Mehr Infos zu dem Projekt Chrono Connect Mobile auf der Webseite des Herstellers. http://www.chronoconnect.com/mobile.html
Achtung: Die Links auf der Webseite zum Google Play Store, sowie zum Apple Store funktionieren nicht mehr. Für Apple Nutzer gibt es keine Möglichkeit mehr diese APP zu nutzen. Android User können sich die Installationsdatei frei im Netz runterladen.

Download und Installation für ANDROID

Da die APP nicht mehr offiziell im Play Store angeboten wird, müsst ihr den Umweg über den Download der Installationsdatei (APK) gehen. Die Datei könnt ihr z.B. hier runterladen:
https://chrono-connect-mobile-lite.apk.gold/android-4.2.2
Nachdem ihr die Datei runtergeladen habt müsst ihr sie nur noch ausführen. Da fast alle Telefone die Installation von Software aus unbekannten Quellen nicht erlauben, was als Schutz vor gefährlicher Fremdsoftware auch gut so ist, müsst ihr diese Sicherheitsfunktion zumindest kurzfristig abstellen. Bei fast allen Androiden die ich kenne kommt mit dem Warnhinweis auch gleich ein Link zum entsprechenden Menüpunkt. Sobald die APP installiert ist, könnt ihr mit den Einstellungen loslegen.
ACHTUNG: Die APP funktioniert nicht als Plug & Play Version. Schaut euch das folgende Video an, und ändert die Einstellungen so wie ihr sie benötigt.

Und hier das Testvideo mit zusätzlichen Infos aus der APP

Ihr habt noch Fragen? Oder hättet gerne ein zusätzliches PDF Dokument mit allen Erklärungen zu den einzelnen Einstellungen? Oder sonstige Wünsche und/oder Anmerkunegn? Dann gebt doch einfach einen Kommentar zu diesem Beitrag ab.

Kommentar hinterlassen